Adolf Srbecky : Traueranzeige

Veröffentlicht in Neumarkter Tagblatt am 4.August 2018

Du hast uns viel bedeutet im Leben, möge Gott dir ewigen Frieden schenken. In Liebe und Dankbarkeit nahmen wir Abschied von meinem lieben Vater, Schwiegervater und Opa Adolf Srbecky * 4. 3. 1939 26. 7. 2018 Parsberg In stiller Trauer: Günther Srbecky, Sohn, mit Petra Ramona und Anja, Enkel und alle Verwandten Die Beisetzung fand auf Wunsch des Verstorbenen in aller Stille statt. Wir danken: - Herrn Pfarrer Günther und Herrn Pfarrer Giaccomo für die würdevolle Beisetzung; - Herrn Dr. Clemens Bonke und seinem Team für die gute medizinische Betreuung; - dem Seniorenheim St. Anna Deining für die liebevolle Pflege.

Ehrungen und Nachrichten

  • 06-08-2018
    Aufrichtige Anteilnahme und in dankbarer Erinnerung, Peter Chloupek, Eichstätt
  • 04-08-2018
    Ein Lichtlein mit Gebetsgedenk​en begleite Herrn Adolf Srbecky aus Parsberg in die Ewigkeit, der im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Möge er ruhen in Frieden. Der Familie gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.
  • Im Alter von 79 Jahren verstarb Herr Adolf Srbecky aus Parsberg. In den Kriegswirren des 2. Weltkrieges kam er mit seiner Familie nach Parsberg und heiratete hier die ebenfalls vertriebene Hermine Klein, die bereits im Vorjahr 76jährig verstorben ist. Im neuerbauten Haus mit Werkstätte und Lagerhallen in Parsberg war er ein guter, freundlicher Geschäftsmann als Sanitärmonteur und Spengler. Außerdem hatte er ein reichhaltiges Warenlager von Ersatzteilen, auch vieles von früher und einen Getränkemarkt. Oft trafen wir ihn auch auf den Flohmärkten der Umgebung, wo er nach Rarem, Kuriosem und Liebhaberstücken Ausschau hielt. Seine kranke Frau Hermine pflegte er liebevoll, bis sie ins Seniorenheim Deining übersiedeln musste. Nachdem auch die Gesundheit bei Herrn Adolf Srbecky mit dem hohen Alter stark angeschlagen war, zog er zu seiner Frau nach Deining. Die Beerdigung hat bereits in aller Stille stattgefunden. Möge der Verstorbene ruhen in Frieden. Dem Sohn Günther mit Ehefrau Petra, den beiden Enkeltöchtern und sonstigen Verwandten gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.

    Elisabeth Wolf, Parsberg
    04-08-2018
Zurück